Vera Kandziora-Tantzen

Rechtsanwältin ~ Fachanwalt für Steuerrecht

Datenschutzerklärung

Ich beachte die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) des Telemediengesetzes (TMG), der Datenschutz Grundverordnung (im folgenden: DSGVO) und alle anderen für mich relevanten datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Mitarbeiter und Dienstleister sind darüber hinaus zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung berufsbezogener Geheimhaltung-und Datenschutzbestimmungen verpflichtet.

Über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website und der Beauftragung der Kanzlei Kandziora-Tantzen unterrichte ich Sie wie folgt:

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Rechtsanwältin Vera Kandziora-Tantzen, Achtern Diek 43, 22955 Hoisdorf

Telefon:04107/31 24 10, E-Mail: ka.tantzen@t-online.de

2. Datenspeicherung und -Verarbeitung beim Zugriff auf die Internetpräsenz

Beim Zugriff auf meine Internetpräsenz werden automatisch solche Daten in Logfiles gespeichert und gegebenenfalls verarbeitet, die Ihr Browser automatisch an den Server übermittelt, auf dem die in Seite geholt werden. Dies sind im Einzelnen:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderungen,
  • die vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/ Funktion,
  • die vom anfordernden Rechner übermittelten Eingabewerte (z.B. Dateiname),
  • das vom Nutzer verwendete Betriebssystem,
  • der vom Nutzer verwendete Browsertyp einschließliech Versionsnummer,
  • Die URL, von der aus die Datei angefordert/die gewünschte Funktion veranlasst wurde.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form; die erhobenen Daten erlauben also keinen Rückschluss auf konkrete Personen, insbesondere werden die IT-Adressen der anfordernden Rechner nicht gespeichert. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen, die möglicherweise einen Personenbezug herstellen würden, erfolgt nicht. Die Daten werden allenfalls für statistische Zwecke ausgewertet.

3.. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Von Ihnen im Falle einer Kontaktaufnahme übermittelte Daten (z. B. Name und E-Mail-Adresse) speichere ich und nutze ich, soweit es für weitere Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist. Angaben, die Sie zur Erstellung und Übersendung eines konkreten Leistungsangebotes übermitteln, nutze ich ausschließlich zur Angebotserstellung und -übersendung.

Wenn Sie mich mandatieren, erhebe ich folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder  Mobilfunk),
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie. 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Die für die Mandatierung von mir erhobenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte ( 6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sein denn, dass ich nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von Steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

4.. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgener und deren Vertretet (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 3 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge dass sie die Datenverarbeitung, die auf diese Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, Die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen ihre Daten offen gelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen,
  • gemäß Art. 16 DSGVO Unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, Soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, sie aber deren Löschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, Die Sie mir bereitgestellt haben,  in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Kanzleisitzes wenden.

6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Gemäß Art. 21 DSGV O Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an ka.tantzen@t-online.de.